1. Studienwochenende im Wintersemester 2020/21 (02.-04. Oktober)

Das gemeinsame Stundengebt und der Gottesdienst am Sonntagmorgen finden in der Kapelle, die Unterrichtseinheiten im Hauptgebäude statt.

Freitag, 2. Oktober

Anreise, Zimmer beziehen, Begrüßungskaffee

18.00 Abendlob

19.00 Abendbrot

19.30 Vorlesungen:

1. Jahr: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Thomann)

2. Jahr: Soteriologie (SYS 201, Meyer)

n.V. Komplet (Nachtgebet)

Samstag, 27. Juni

7.30 Morgenlob

8.15 Frühstück

9.00 – 10.30 Vorlesungen:

1. Jahr: Einführung in das Alte Testament (AT 101, Nitsche)

2. Jahr: Kirchengeschichte Englands I (KG 201, Thomann)

10.30 – 11.00  Pause

11.00-12.30: Vorlesungen:

1. Jahr: Gotteslehre (SYS 101, Meyer)

2. Jahr: Die poetischen Bücher (AT 201, Nitsche)

12.45 Mittagessen

14.00 – 15.30 Vorlesungen:

1. Jahr: – –

2. Jahr: Ekklesiologie I (SYS 202, Feldes)

15.30 –  16.00 Pause

16.00– 17.30 Vorlesungen:

1. Jahr: Religionsphilosophie I (SYS 102, Feldes)

2. Jahr: Evangelisation und Mission I (PT 201, Meyer)

18.00 Abendlob, anschl. Predigtgespräch (Homiletik IV, Feldes)

19.00 Abendessen

20.00 Theologie am Abend: Die Reformation in Slowenien und Kroatien

(Dr. Vatroslav Zupancic, Osijek), Vortrag mit anschl. Diskussion

n.V. Komplet (Nachtgebet)

Sonntag, 28. Juni

8.00 Frühstück

8.30 – 10.00 Vorlesungen:

1. Jahr: Homiletik I (PT 102, Feldes)

2. Jahr: Kasualpredigt I (PT 202, Bertram)

10.30 Gottesdienst mit der Christus-Gemeinde

anschl. Nachgespräch Präsenzwochenende

12.30 – 14.00 Mittagessen, Kaffee, Reisesegen

Änderungen vorbehalten.

Autor: joachimfeldes

www.feldes.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s